Mit Neo Rauch und Ed Ruscha…

…leider nicht zusammen auf der nächsten Ausstellung aber seit kurzem auf der Künstlerplattform „Contemporary Art Curator“. Ich habe mich sehr über die Einladung gefreut einen Teil meiner Arbeiten auf dieser internationalen Künstlerseite zu präsentieren. Einige bekannte Künstler sind hier vertreten, wie z.B. Neo Rauch.
Ich bin ein großer Fan der „Leipziger Schule“ und besonders seiner Werke die zwischen „Surrealismus“ und „Magischem Realismus“ liegen, da sich seine Figuren in überlappenden Räumen und Zeiten bewegen. Nicht selten erträumt Rauch seine Sujets.
Aber auch Ed Ruscha ist wohl einigen bekannt, die sehr vielfältige Arbeit des amerikanischen Künstlers verbindet die Bildsprache der „Pop Art“ mit anderen Elementen. Sein außergewöhnlicher Sinn für Typografie und Layout durchdringt seine Zeichnungen, Gemälde, Fotos, Filme, Drucke und Publikationen. Die größte Bekanntheit erlangten seine Fotografien von Tankstellen entlang der Route 66. Auf die Arbeiten von Jessica Hess stieß ich irgendwann bei der Suche nach einem Lost Place, tolle Fotografien dachte ich erst bei dem Anblick ihrer mit Graffitis übersäten Industriehallen, aber schaut euch die Arbeiten mal genauer an, die in San Francisco lebende Künstlerin ist eine hyperrealistische Landschaftsmalerin. Die pinken Landschaften von Richard Mosse entdeckte ich auch irgendwann durch Zufall im Netz, auch hier wurde ich erst in die Irre geführt und dachte an eine Photoshopmanipulation, doch der irische Dokumentar-Fotograf nutzt für seine Fotos aus dem östlichen Kongo infrarot-empfindliche Falschfarbfilme die eigentlich für militärische Zwecke genutzt werden um getarnte Ziele zu identifizieren. Sie registrieren ein Spektrum von Infrarot-Licht unsichtbar für das menschliche Auge, wodurch die grüne Landschaft und Soldatenuniformen in lebhaften Farben von Lavendel, Purpur und Pink erstrahlen. Allen Streetart Fans mag NeSpoon schon bekannt sein, ihre Installationen und Murals bilden die Muster von Spitzendecken ab, die sie in vergrößerter Form im urbanen Raum an die Wände sprüht oder zeichnet. Das waren ein paar meiner Favoriten, viele weitere Künstler könnt ihr entdecken unter:
http://www.contemporaryartcurator.com/artist-directory-iq/

Advertisements

~ von Kathrin - 1. August 2017.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: