Jahresrückblick

Schon wieder ist das Jahr vorbei und ich hoffe ihr seid alle gut reingerutscht in das neue Jahrzehnt. Wie gewohnt gibt es hier einen kurzen Rückblick auf das was war, wie immer ein Mix aus besonderen Ausstellungen und Fototouren.

Direkt am Anfang des Jahres habe ich mich sehr gefreut, mein lieber Künstlerkollege Michael Koslar, aka Malte Sonnenfeld hat mich mit einem YouTube Video über meine Arbeiten überrascht. Aus meinen Bildern und dem von ihm eingesprochenen Text von Jürgen Laue hat er einen kurzen Film gemixt und so bin ich jetzt sogar auf You Tube vertreten.

Der erste Kurztrip ging an den Karnevalstagen nach Belgien. Namur war eine gute Lage um von hier aus einige Lost Places zu besuchen. Zum Glück stand das sehr bekannte und inzwischen schon sehr runtergerockte Chateau noch und nicht jede Wand war beschmiert, die wenigen Stühle und Tische dagegen waren alle mutwillig zerstört, so schade.

Erster Ausstellungshöhepunkt war dann im Frühling in der „Galerie Eyegenart“ in Köln. Zum Thema „Charactere“ konnte ich hier meine morbide Puppenreihe „Chucky’s friends“ ziemlich umfangreich zeigen.

Die Osterferien verbrachten wir in Paris, diesmal in erster Linie um die Postmoderne Architektur von Ricardo Bofill zu sehen, die ich bis jetzt nur aus Filmen wie z.B. „Brazil“ kannte. So sehr mich diese monumentalen Bauten begeisterten, zum Wohnen wäre das nichts, bei einem Gebäude haben wir die Drogendealer gestört und wurden aufgefordert nicht mehr zu fotografieren. (Auf meinem Instagram account seht ihr mehr)

Falls ihr noch einen Kalender für 2020 braucht, mit einem meiner ersten acht Polaroids habe ich es tatsächlich ins Photodarium 2020 geschafft.

Im Sommerurlaub verbrachten wir wieder zwei Wochen im Droompark in Holland, auch hier habe ich wieder hauptsächlich nach moderner Architektur Ausschau gehalten, die meiste Zeit aber haben wir in „unserem“ Haus am Strand verbracht, bei der Lage klappt das bei mir auch mit dem nichts unternehmen (hin und wieder).

Nach den Sommerferien standen dann die meisten Ausstellungen des Jahres an, ein Höhepunkt die „Kunstpunkte Düsseldorf“, mit einigen anderen Künstlern habe ich in diesem Rahmen in den Kunsträumen von Sonja Zeltner-Müller ausgestellt. Ich habe mich sehr gefreut meine Arbeiten erstmals in meiner Geburtsstadt zeigen zu können.

Ende des Jahres dann direkt ein zweites Mal, noch bis vorläufig Ende Januar präsentiert die Galerie Schwarzweiss in Düssledorf Benrath einige meiner Bilder in der Galerie und in den Fenstern eines leerstehenden Ladenlokals. Das Besondere daran, die Galerie mit Rahmenmanufaktur hat für jedes Bild individuelle Rahmen angefertigt.

Für das neue Jahr wünsch ich euch alles Gute, das eure Ziele und Wünsche in Erfüllung gehen. Mal schauen was uns 2020 bringen wird.

~ von Kathrin - 3. Januar 2020.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: