Jahresrückblick

Dieses Jahr war es echt schwierig ein „Best of“ des letzten Jahres zusammenzustellen. Während ich sonst eine Auswahl unter mehreren Highlights treffen musste, gab es 2020 nur so wenige, dass ich froh war überhaupt ein paar für den Jahresrückblick zu finden.

Im Januar hatte ich zum ersten Mal die Gelegenheit ein Fotobuch von Saal-Digital zu testen und dann direkt die „Luxusversion“ das „Professional Line“ Fotobuch im Wert von 100,- €. Da ich schon lange endlich mal ein Fotobuch meiner Arbeiten anlegen wollte, konnte ich mir dieses tolle Angebot natürlich nicht entgehen lassen (Oben links, weiter gehts im Uhrzeigersinn).

Die Karnevalstage verbrachten wir im Saarland. Wir fanden eine tolle Wohnung in Losheim am See, perfekt gelegen für Touren nach Luxemburg und Frankreich. Corona war zwar schon langsam bei uns angekommen aber das Ausmaß war uns zu diesem Zeitpunkt noch nicht bewusst, das sollte sich kurz danach ändern.

Im März kam der erste Lock-Down, gerade der Kunst- und Kulturbereich war davon stark betroffen, Ausstellungen wurden reihenweise verschoben und das normale Leben kam zum Stillstand. Kontakte fanden nur noch online statt und wie viele andere Künstler nutzte ich das Netz als Möglichkeit meine Arbeiten zu präsentieren und startete zum ersten Mal einen Online-Verkauf mit ausgewählten Arbeiten zu reduzierten Preisen.

Zum Glück hatten wir diesen Sommerurlaub wieder am Veluwemeer geplant, das Reisen war Anfang Juli zwar wieder möglich, allerdings noch nicht in alle Länder, zumindest nicht ohne anschließende Quarantäne. Wir waren also froh mit Holland auf der sicheren Seite zu liegen. Ich machte mich hier wieder auf die Suche nach herausragender Architektur, wie z.B in der Nähe von Utrecht, das königliche Münzkontor.

Im Sommer hatte ich großes Glück, ich war auf der Swissartexpo in Zürich vertreten und während in Deutschland noch alle Großveranstaltungen abgesagt wurden, sah es in der Schweiz schon besser aus, die Messe fand tatsächlich statt, natürlich unter Einhaltung strenger Schutzvorkehrungen. Die Anreise und persönliche Anwesenheit war mir aber doch zu riskant und so gibt es leider nur die Bilder des Veranstalters.

Ein weiteres, bzw. eigentlich das einzige Ausstellungshighlight im letzten Jahr war die Teilnahme an der „Kunstspur“, den offenen Ateliers in Essen. Ich habe mich riesig gefreut über die Einladung von Anette und Lukas Lenzing, als Gastkünstler in ihrem Atelier ausstellen zu dürfen. Trotzt Corona und den ganzen Schutzmaßnahmen war die Ausstellung sehr gut besucht.

Der Sommer war im letzten Jahr irgendwie die einzige Zeit in der wir, zumindest kurzzeitig, wieder etwas zur Normalität zurückfanden. Als das Reisen wieder möglich war (ohne anschließende Quarantäne) nutzte ich die Zeit endlich mal wieder für Tagestouren ins benachbarte Ausland und so ging es z.B. nach Belgien zu dieser verlassenen Villa, die durch einen Brand unbewohnbar wurde.

Eigentlich nur für die Familie als Weihnachtsgeschenk gedacht produzierte ich im Dezember einen Kalender mit den beliebtesten Motiven der letzten Jahre. Kurzentschlossen bestellte ich einfach ein paar mehr um sie auch hier auf dem Blog anzubieten, nur noch wenige sind jetzt vorrätig. Ich danke euch für das tolle Feedback und Interesse, ich werde demnächst weitere nachbestellen.

Ich wünsch euch allen einen guten Start in ein hoffentlich besseres neues Jahr 2021.

~ von Kathrin - 7. Januar 2021.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: