„Elf Perspektiven“ – Gelungene Fotobiennale.

•7. November 2018 • Schreibe einen Kommentar

…schön wars, danke an Alle die uns letztes Wochenende auf der Ausstellung besucht haben, es war mal wieder eine richtig coole Veranstaltung, die leider viel zu schnell zu Ende ging. Auch bei der dritten Ausgabe unserer Ausstellung kamen wieder viele interessierte und auch kauffreudige Besucher.

  

Auch nach der Vernissage strömten am Wochenende noch viele Kunstinteressierte in die „Fabrik 45“ in Bonn um unsere neusten Arbeiten zu sehen, viele „Alte Bekannte“ und auch neue Besucher konnten wir begeistern. Dabei stellten wir fest, dass unser Konzept besonders gut ankam, die Mischung aus Analog- und Digitalfotografie, die verschiedenen Themenbereiche ob dokumentarisch, experimentell, Architektur-, Landschafts-, Akt- und Lostplacefotografie, machen den besonderen Reiz unserer Ausstellungen aus und so hat „Elf Perspektiven“ inzwischen sogar den Ruf der Fotografiebiennale von Bonn erlangt.
In längeren Gesprächen wollten die meisten Besucher nähere Informationen zu den einzelnen Arbeitstechniken erfahren. Für Euer Interesse und das positive Feedback möchten wir uns bei allen herzlich bedanken.

Vielen Dank an dieser Stelle auch an Friedrich Becher vom Kunsthistorischen Institut Bonn für die Eröffnungsrede und an Natascia Cuschié von der „Fabrik 45“ für ihre Mithilfe.

 

Wer auf dem laufenden bleiben will was wir sonst so künstlerisch treiben erfährt dies auf unserer Facebookseite:
https://www.facebook.com/elfperspektiven/?fref=ts

Informationen zu den einzelnen Künstlern gibt es auf unserer Website:
https://elfperspektiven.de/

Wir hoffen auf ein Wiedersehen mit Euch im Jahr 2020.

Advertisements

Elf Perspektiven, die Dritte !

•29. Oktober 2018 • Schreibe einen Kommentar

Schon wieder sind zwei Jahre rum und tatsächlich stellen wir ab nächsten Freitag bereits zum dritten Mal aus. Damit hätte ich vor fünf Jahren nicht gerechnet. Eigentlich war mein Ziel nur eine Fotoausstellung zu organisieren, mit Künstlern die alle in ganz unterschiedlichen Bereichen der Fotografie zu Hause sind. Da ich zu diesem Zeitpunkt nur zwei Fotokünstler besser kannte, ging ich auf die Suche. Auf Messen und Ausstellungen sprach ich fremde Künstler an, schickte E-Mails an Unbekannte deren Arbeiten mir gefielen und versuchte sie für die Ausstellung zu gewinnen. So fanden am Ende 11 Fotokünstler zusammen und schon nach der Premiere 2014 im „Jungen Forum Kunst“ in Siegburg wussten wir, das wollen wir wiederholen. Alle zwei Jahr stellen wir seit dem erfolgreich im Rhein-Sieg-Kreis aus und nun heißt es zum dritten Mal:

Elf Perspektiven – zeitgenössische Fotokunst
Dieses Jahr in kleinerer Stammbesetzung zeigen 8 KünstlerInnen aus NRW die spannende Vielfalt fotografischer Kunst, analog, digital, realistisch, abstrakt.

Christian Baron, Thomas Böttcher, André Böxkes, Kathrin Broden,
Ina Echternach, Marcus A. Hubert, Marc von Martial, Jennifer Zumbusch

Zur Vernissage am 02.11.18 um 19:00 Uhr (geöffnet ab 18:00 Uhr) seid ihr herzlich eingeladen in die Fabrik 45 in Bonn
Die Eröffnungsrede hält wie gewohnt Friedrich Becher (Kunsthistorisches Institut, Bonn)

Die Öffnungszeiten an den beiden folgenden Tagen sind:
Sa: 03.11. von 11:00 bis 20:00 Uhr
So: 04.11. von 11:00 bis 18:00 Uhr

Wir freuen uns Euch zu sehen!

Fabrik 45 | Hochstadenring 45 | 53119 Bonn

https://www.facebook.com/events/270560840251676/?active_tab=about
http://www.elfperspektiven.de

„Fading Memories“ noch bis zum 15. Oktober!

•2. Oktober 2018 • Schreibe einen Kommentar

Im Rahmen des Internationalen Photoszene Festivals Köln ist meine Ausstellung
„Fading Memories“ im Lokal Alte Feuerwache noch bis zum 15. Oktober täglich
von 10:00 bis 24:00 Uhr geöffnet.

Danke an Gabi von „Lokal Kunst Köln“ für die perfekte Organisation und die tolle Ansprache zur Vernissage und an alle Freunde für ihre Unterstützung an diesem Abend. Vielen Dank auch an Thomas Dahl für den gelungenen Artikel in der Kölner Rundschau.

„Lokal-Kunst-Köln“
https://www.facebook.com/events/1338649219570917/
http://www.kunst.lokal-koeln.com

Lokal Alte Feuerwache – Melchiorstraße 3 – 50670 Köln/Ebertplatz
http://www.lokal-koeln.com

 

 

Photoszene Festival Köln „Für den Augenblick“

•19. September 2018 • Schreibe einen Kommentar

Schon nächsten Freitag geht es weiter mit der Ausstellung „Für den Augenblick“ im Atelierhaus ART FACTORY. Ebenfalls im Rahmen des Internationalen Photoszene Festivals zeige ich hier mit sechs weiteren Fotokünstlerinnen und -künstlern Arbeiten, die mit Wahrnehmung und Realität spielen und sich zusammenfinden im situativen Kontext von Licht, Raum, Mensch und Natur. Zur Vernissage am 21.09.18 von 18:00 bis 22:00 Uhr laden wir herzlich ein. Als Rahmenprogramm an diesem Abend wird Andréa Bryan die Performance „Schwarz“ aufführen und es gibt Improvisation/Percussion von Ingo Kuschel. Die Ausstellung ist danach bis zum 30.09.18 zu besichtigen. Vom 28.09. bis 30.09. finden gleichzeitig die offenen Ateliers in Köln statt.

Ausstellende KünstlerInnen: Kathrin Broden, Andréa Bryan, Irmgard Esch,
Martina Höppner, Dietmar Paetzold, Margret Schopka, susebee

Öffnungszeiten:
Sa/So 22.09 und 23.09. 11:00 – 19:00 Uhr
Fr 28.09. 18:00 – 22:00 Uhr
Sa/So 29.09 und 30.09. 11:00 – 19:00 Uhr

ART FACTORY | Dünnwalder Mauspfad 341 | 51069 Köln

 

Photoszene Festival Köln „Fading Memories“

•10. September 2018 • Schreibe einen Kommentar

Im Rahmen des Internationalen Photoszene Festivals Köln bin ich dieses Jahr mit meinen Arbeiten an zwei Orten vertreten.
Los geht es mit „Fading Memories“ im Lokal Alte Feuerwache.
Vom 14. September bis zum 15. Oktober zeige ich hier meine „Urban Art Fotografien“.
Zur Vernissage am Freitag den 14. September um 19:30 Uhr seit ihr herzlich eingeladen.
Danach ist die Ausstellung bis zum 15. Oktober täglich von 10:00 bis 24:00 Uhr geöffnet.
Die Ausstellung wird organisiert von „Lokal-Kunst-Köln“
https://www.facebook.com/events/1338649219570917/
http://www.kunst.lokal-koeln.com

Lokal Alte Feuerwache | Melchiorstraße 3 | 50670 Köln/Ebertplatz
http://www.lokal-koeln.com

„Die Zeit im Bild“ im Pumpwerk Siegburg

•10. Juli 2018 • 2 Kommentare

Schon nächstes Wochenende, am Samstag den 14. Juli 2018, startet im „Pumpwerk“ Siegburg die diesjährige Mitgliederausstellung des Kunstvereins mit dem Thema
„Die Zeit im Bild“. Ihr seid herzlich eingeladen zur Vernissage ab 16:00 Uhr.

Aus dem Kunstverein stellen aus:
Miep ADENACKER, Kathrin BRODEN, Irmtraut BÜTTNER-HACHMEISTER, Herbert DÖRING-SPENGLER, Veronika FULDE, Robert GOEPEL, Sabine HACK, Wolfgang HOFFMANN, Gutrun KLEIBER-BONIN, Carsten KLEINBONGARD, Hans KOHL, Monika KRAUTSCHEID-BOSSE, Willi KRINGS, Reinhard LÄTTGEN, Christoph LEUSMANN, Rolf MALLAT, Ralf MERIAN, Helmut MEY, Torsten PELKA, Rojyar RAYANI, Steffi RESCHKE, Marie-Luise SALDEN, Heidemarie SCHÄFER-FLENDER, Andrea SCHMIDT-MEDING, Reni SCHOLZ, Jörg SCHULZE, Georg TOKARZ, Benoit TREMSAL, Ilse WEGMANN, Xiaoying ZHANG.

Die Ausstellung ist bis zum 21. September 2018 zu besichtigen
Öffnungszeiten:
Di. + Mi. 11:00 – 16:00  |  Do. 13:00 – 18:00  |  Fr. 11:00 – 15:00  | So 13:00 – 16:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Pumpwerk | Bonner Str. 65 | 53721 Siegburg
www.kunstverein-rheinsieg.de

urbEXPO 2018

•5. Juni 2018 • Schreibe einen Kommentar

In diesem Jahr bereits vor den Sommerferien findet die siebte Ausgabe der urbEXPO vom 8. bis 24. Juni 2018 in Bochum statt und ich freue mich wieder dabei zu sein.

Am 8. Juni 2018 um 20 Uhr wird die internationale Fotografieausstellung in der Christuskirche Bochum eröffnet. Mit der Multimedia-Formation Transhuman Art Critics konnte ein hochkarätiger Programmpunkt für die Eröffnung gewonnen werden. Nach der offiziellen Eröffnung kann die Ausstellung im gegenüber gelegenen Schlegel-Haus bis Mitternacht besichtigt werden. Bei kalten Getränken und Musik besteht die Möglichkeit zu Künstlergesprächen und zum Stöbern am Merchandise-Stand, an dem unter anderem der aktuelle Ausstellungskatalog bereit liegt.

Die siebte Ausgabe der urbEXPO führt das Konzept fort, ausschließlich Bildserien zu den Themen Verlassene Orte und Ästhetik des Verfalls zu zeigen. Neben den neuen Arbeiten von Künstlern, die bereits an der urbEXPO beteiligt waren, sind auch zahlreiche neue Fotografinnen und Fotografen vertreten.

Dieses Jahr sind die folgenden 19 Künstler vertreten:
Andrea Bienert (Berlin), Kathrin Broden (Hennef), Oliver-Parviz Engel, (Krefeld), Thomas Gerwert (Meerbusch), Katharina Haney (Regensburg), Marion Kehren (Viersen), Sebastian Klaffka (Bad Oldesloe), Rainer Moor (Hamm), Mona Moraht (Berlin), Erik Oettinghaus (Wetter), Jens Perkiewicz (Brüggen), Olaf Rauch (Bochum), Kristina Salm (Frechen), Frederik Schildberg (Recklinghausen), Christian Schmöger (Kitzingen), Frank Schreier (Gera), Ivo Stalder (Baden [CH]), Nicole Staniewski (Uedem), Iris Wieschermann (Hattingen).

Eröffnung und Preview: 8. Juni 2018, 20 Uhr
Christuskirche Bochum | Platz des europäischen Versprechens 1 | 44787 Bochum

Ausstellung urbEXPO 7: 9.-24. Juni 2018
Schlegel-Haus | Willy-Brandt-Platz 5-7 | 44787 Bochum

Öffnungszeiten: Mo-Fr 15-20 Uhr, Sa + So 12-18 Uhr

Alle Informationen rund um die urbEXPO 7 gibt es auf der Website www.urbexpo.eu.
Facebookveranstaltung: https://www.facebook.com/events/1680764948638143/?active_tab=about